{asdasd}
 
Sie sind hier: Schildesche | Aktuelles | 
Mittwoch, 10. Juli 2019

Die Medizinische Fakultät für OWL kommt

Standort in Schildesche wird in den nächsten Jahren massiv ausgebaut

Der Arbeitskreis Gesundheit und Soziales der CDU Bielefeld besichtigte am Dienstag die in Gründung befindliche Medizinische Fakultät am Standort der Universität Bielefeld. Gründungsdekanin Prof. Dr. Claudia Hornberg sowie Rektor Prof. Dr. Gerhard Sagerer führten die Besucher durch das neue Innovationscentrum an der Morgenbreede im Stadtbezirk Schildesche, um die Auswirkungen der weiteren Planungen des notwenigen Baufortschritte zu verdeutlichen. Kommende Woche wird das Gebäude offiziell durch die Landeswissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) sowie dem Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der neuen Fakultät übergeben.

Diese befindet sich derzeit offiziell in Gründung. Ziel ist es, im Vollbetrieb zum Wintersemester 2025/26 300 Studierende auszubilden. Dafür sind die Anstellungen von 96 Professoren notwendig. Die Aufnahme des Lehrbetriebs mit 48 Studierenden im ersten Fachsemester und weiteren 49 Studierenden im fünften Semester ist bereits zum Wintersemester 2021/22 geplant.

Drei starke Partner aus der Region

Prof. Hornberg betonte, dass der enge Praxisbezug in der Ausbildung einen hohen Stellenwert einnehmen wird. Zwar bilde man nicht nur Allgemeinmediziner aus, hoffe aber dennoch, dass sich die meisten Nachwuchskräfte vor Ort niederlassen. Mit den Kliniken Bielefeld und Lippe sowie dem Evangelischen Klinikum Bethel stehen drei starke Partner in der Region zur Verfügung. Doch auch die Rückmeldungen von bereits niedergelassenen Ärzten sei mehr als zufriedenstellend, so Prof. Sagerer.

Neubauten in Schildesche erforderlich

Baulich wird sich das Bild an der Morgenbreede in den nächsten Jahren massiv verändern. Weitere Neubauten sind bereits in Planung und sollen in den Folgejahren realisiert werden. Dazu gehört ein neues Hörsaalegebäude, aber auch Fachräume für die Tierhaltung oder der Forschung. Gleichzeitig muss dann auch über eine neue und bessere verkehrliche Erschließung - insbesondere die des ÖPNV - in Richtung Dornberg/Werther und Babenhausen nachgedacht werden.

Schwarz-gelb stärkt die Region OWL

Michael Weber als Leiter des Arbeitskreises der CDU und Schildsker Ratsmitglied unterstrich die Wichtigkeit der Universität für Bielefeld mit ihren rund 40.000 Studierenden und Mitarbeitern. „Die Uni ist ein wichtiger Faktor für Bielefeld und die Umgebung. Daher war die Gründung der Medizinischen Fakultät durch die schwarz-gelbe Landesregierung ein tolles Zeichen zur Stärkung der Uni und zur Bekämpfung des Ärztemangels in der Region OWL.“


© 2019 CDU Bielefeld - Schildesche